aktualisiert am 17.01.2019

Blaue Tonne:

Vom Entsorgungsunternehmen SUEZ Marienberg wurde folgender Termin für die Nachfuhr der witterungsbedingt ausgefallenen Papiertour mitgeteilt:

OT Wünschendorf vom 09.01.2019 verlegt auf den 16.01.2019 und nunmehr verlegt auf Freitag, den 18.01.2019

 

 

Gelber Sack / Gelbe Tonne:

Bei der Sammlung der gelben Säcke und der Leerung der gelben Tonnen durch den im Auftrag der Systembetreiber tätigen Entsorger Cont-Trans (Dienstleister Grübler/Kühl) kann es aufgrund der Witterung bzw. der schwierigen Straßenverhältnisse zu Verzögerungen  oder Ausfällen von Sammelterminen kommen. Der Entsorger weist darauf hin, dass er keine Nachfuhrtermine realisieren kann und damit die gelben Säcke/gelben Tonnen zum nächsten Sammeltermin erneut bereitzustellen sind. Sofern das Erfassungsvolumen der gelben Tonnen nicht bis zum nächsten Sammeltermin ausreicht, kann jeder handelsübliche durchsichtige Abfallsack für die Sammlung und Bereitstellung der Verkaufsverpackungen genutzt werden.


Der Zweckverband Abfallwirtschaft Südsachsen (ZAS) weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass die Entsorgung der Verkaufsverpackungen (LVP) über die gelbe Tonne / den  gelben Sack nicht Bestandteil der kommunalen Abfallentsorgung und Gebührenerhebung in Verantwortung des ZAS ist. Der ZAS ist somit auch nicht Auftraggeber für diese Leistung und nicht weisungsbefugt. Dies obliegt dem verantwortlichen Systembetreiber als Auftraggeber (BellandVision).

 

 

Der Staatsbetrieb Sachsenforst – Forstbezirk Marienberg informiert:

Durch den Staatsbetrieb Sachsenforst erfolgt in der Zeit von Juli bis Oktober 2019 die Bodenschutz- und Kompensationskalkung auf den Territorien der Städte und Gemeinden Olbernhau, Frauenstein, Pockau-Lengefeld, Sayda, Mulda, Lichtenberg und Großhartmannsdorf (siehe Übersichtskarte).


Die Kalkung wird auf Grund der starken Bodenversauerung durchgeführt. Sie führt zu einer Verbesserung des Bodenzustandes und damit zu einer Stabilisierung der Waldbestände.

Die Kalkungsmaßnahme wird aus Mitteln der Europäischen Union und des Freistaates Sachsen zu 100% der anfallenden Kosten finanziert. Den privaten und kommunalen Waldbesitzern entstehen dadurch keine Kosten.

Sollten Sie mit der Kalkung Ihres Waldes nicht einverstanden sein, legen Sie bitte bis zum 15.01.2019 beim Staatsbetrieb Sachsenforst – Forstbezirk Marienberg, Anschrift: Markt 3, 09496 Marienberg, Telefon 03735/6611130 schriftlich oder zur Niederschrift Einspruch ein.

Erfolgt keine Ablehnung durch den Waldbesitzer, gilt das als Zustimmung der Kalkungsmaßnahme.

 

Flächen die nicht gekalkt werden sollen (Ausschlußflächen) sind rot markiert. Die zur Kalkung vorgesehenen Flächen sind dunkelgrün hervorgehoben.

Kalkungsflächen 2019

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

 

in wenigen Tagen beginnt das neue Jahr 2019. Den Jahreswechsel möchte ich zum Anlass nehmen, um all denen zu danken, die daran mitgearbeitet haben, die Stadt Pockau-Lengefeld lebens- und vor allem liebenswert zu gestalten. Mein Dank gilt besonders den Bürgerinnen und Bürgern, die sich auf karitativem, sportlichem und kulturellem Gebiet in Kirchen, Vereinen, Verbänden, Institutionen und Initiativen beruflich oder ehrenamtlich engagiert haben. Nicht zuletzt danke ich den Mitgliedern unserer kommunalen Gremien und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadt recht herzlich für die gute Zusammenarbeit.

 

Das Jahr 2018 war das erste Jahr, in dem der Stadtkurier durchgängig vierzehntägig erschienen ist. Inzwischen haben sich alle daran gewöhnt, aller zwei Wochen mit Neuigkeiten aus dem Rathaus und unserer Stadt versorgt zu werden. Ich danke allen, die am Inhalt, an Herstellung und Verteilung mitarbeiten, für die gute Zusammenarbeit. Die nächste Ausgabe, die Nr. 1/2019, unterscheidet sich von den üblichen Ausgaben des Stadtkuriers: Wir bereiten einen Rückblick auf das Geschehen in unserer Stadt im Jahr 2018 vor. 

 

Für das neue Jahr wünsche ich Ihnen, dass Ihre kleinen und großen Wünsche in Erfüllung gehen, privaten wie beruflichen Erfolg. Freuen wir uns auf ein neues, auf ein erfolgreiches Jahr 2019! Dazu wünsche ich Ihnen beste Gesundheit, ein erfülltes Leben, Glück und Gottes Segen!

 

Ihr Ingolf Wappler

Die Stadtkasse und die Kämmerei im Rathaus Lengefeld bleiben vom 14.12.2018 bis einschließlich 18.01.2019 wegen Jahresabschlussarbeiten geschlossen.

 

 

Am 4. Dezember 2018 traf sich der Stadtrat der Stadt Pockau-Lengefeld zu seiner 10. und letzten Sitzung im Jahr 2018. 

Bürgermeister Ingolf Wappler eröffnete die Sitzung und informierte die Anwesenden über aktuelle Geschehnisse. Anschließend bestand wie gewohnt die Möglichkeit, Anliegen und Fragen vorzutragen.

Im ersten Teil der Sitzung beschloss der Stadtrat die namentliche Festlegung der Funktionen im Gemeindewahlausschuss für die Kommunalwahlen im Mai 2019.

Im Anschluss hieran erfolgte die Beschlussfassung zur Vergabe der Lieferung für 3 Mannschaftstransportwagen (MTW) für die Ortsfeuerwehren Lippersdorf, Reifland und Wünschendorf. An der europaweit ausgeschriebenen Lieferleistung beteiligten sich sechs Firmen. Den Zuschlag erhielt eine Firma aus Oberdingen-Flehingen, die das wirtschaftlichste Gebot abgab. Die Fahrzeuge werden zu 87 % mit Fördermitteln finanziert.

Die Aufnahme zweier Forwarddarlehen für die im Jahr 2019 und 2020 auslaufenden Zinsbindungsfristen stand nun auf der Tagesordnung. Nachdem Vergleichsangebote von jeweils 3 Kreditinstituten eingeholt wurden, beschloss der Stadtrat die Aufnahme der entsprechenden Darlehen. Nach den Laufzeiten von 5 bzw. 10 Jahren werden die Darlehen vollständig getilgt sein.

Anschließend beschloss der Stadtrat den Erwerb von mehreren Flurstücken der Gemarkung Forchheim. Verkäuferin dieser Grundstücke ist die Stadt Chemnitz. Sie hat der Stadt Pockau-Lengefeld den Erwerb angeboten und der Stadtrat hat einem Kauf zugestimmt, da diese Grundstücke teilweise als Bauflächen ausgewiesen bzw. für eine positive infrastrukturelle Entwicklung des Stadtteiles Forchheim genutzt werden könnten.

Im vorletzten Tagesordnungspunkt legte der Stadtrat die Sitzungstermine für das erste Halbjahr 2019 fest. Zu den Sitzungen am 12. Februar, 19. März, 16. April, 28. Mai und 25. Juni sind Interessierte wieder herzlich willkommen. Beginn ist jeweils 19:30 Uhr.

Zuletzt galt es, über die Annahme von Geldspenden zu beschließen. Dieses Mal kamen sie den Jugendfeuerwehren, dem Lengefelder Lichterbogen und dem Freibad Lengefeld zu Gute.

Die nächste Sitzung des Stadtrates findet voraussichtlich am 12. Februar 2019 statt. Den genauen Zeitpunkt entnehmen Sie bitte den Aushängen an den Bekanntmachungstafeln. Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind wie immer herzlich eingeladen.

Für die am 26. Mai 2019 stattfindende Europa- und Kommunalwahl werden noch ehrenamtliche Helfer für die Mitarbeit in den Wahlvorständen in den Wahllokalen der Stadt Pockau-Lengefeld gesucht.

Interessenten melden sich  bitte zeitnah in der Hauptverwaltung der Stadtverwaltung Pockau-Lengefeld, Markt 1, 09514 Pockau-Lengefeld, Tel. 037367/33320 oder 33325 bzw. per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!