Am 21.01.2020 traf sich der Stadtrat der Stadt Pockau-Lengefeld zu seiner 1. Sitzung im Jahr 2020.

Bürgermeister Ingolf Wappler eröffnete die Sitzung und informierte die Anwesenden über aktuelle Geschehnisse. Anschließend bestand wie gewohnt die Möglichkeit, Fragen zu stellen.

Im ersten Teil der Sitzung beschloss der Stadtrat, die Freiflächenplanung für das Bauvorhaben „Sanierung und Erweiterung Schulgebäude Lengefeld“ als Nachtrag zum Objektplanungsvertrag an jene Firma aus Dresden vergeben werden, an die bereits die Planungsleistungen für die Lose 1-4 vergeben wurden. Da für das Los 5 (Freianlagen) kein Angebot abgegeben wurde, erhielt diese Firma nun auch den Auftrag für die Planung der Freiflächen.

Im nächsten Tagesordnungspunkt beschloss der Stadtrat der Stadt Pockau-Lengefeld die Leistungen zur Tragwerksplanung für das Bauvorhaben „Neubau der Kindertagesstätte Wernsdorf“ an ein Ingenieurbüro in Altmittweida zu vergeben. Bei dem eingereichten Angebot handelt es sich um das Wirtschaftlichste.

Im Anschluss hieran wurde der Antrag der Fraktion Freie Wähler/SPD/Die Linke zum beitragsfreien letzten Kindergartenjahr ab 2020/2021 im Stadtrat vorgestellt, beraten und mehrheitlich beschlossen. Die Verwaltung muss nun die dafür notwendigen Regelungen erarbeiten und vorlegen. Voraussetzung für die Beitragsfreiheit ist, dass die Erziehungsberechtigten und Kinder ihren Hauptwohnsitz in einem der Ortsteile der Stadt Pockau-Lengefeld haben und eine Kindertagesstätte im Stadtgebiet besuchen. Treten in den Folgejahren zu Beginn eines neuen Haushaltsjahres finanzielle Situationen ein, welche die Beitragsfreistellung keinesfalls mehr rechtfertigen, soll auf Antrag neu darüber beraten werden. Der Stadtrat folgte mit der Beschlussfassung dem Empfehlungsbeschluss des Verwaltungsausschusses.

Unter Tagesordnungspunkt 9 beschloss der Stadtrat, dass zur Umsetzung der LEADER-Entwicklungsstrategie die Gesamtfinanzierung des Regionalmanagements der Erzgebirgsregion Flöha- und Zschopautal für das Jahr 2020 aus Haushaltsmitteln gewährleistet wird. Nach Abschluss des Wirtschaftsjahres 2020 werden diese vorfinanzierten Kosten jedoch zu 95 % rückerstattet.

Zuletzt galt es wieder, die Annahme von Geldspenden zu beschließen. Dieses Mal kamen sie der Kita „Knirpsenland“ Pockau, der Freiwilligen Feuerwehr Wernsdorf und der Freiwilligen Feuerwehr Pockau zu Gute.

Die nächste Sitzung des Stadtrates findet voraussichtlich am 3. März statt. Den genauen Zeitpunkt entnehmen Sie bitte den Aushängen an den Bekanntmachungstafeln oder unserer Internetseite. Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind wie immer herzlich eingeladen.

 

Die Ausstellung mit Entwürfen und Grafiken von Christine Werzner ist vom 21.01. bis zum 02.03.2020 in der Cafeteria des Landgerichts Chemnitz zu den dortigen Öffnungszeiten (Montag-Donnerstag von 08:30 Uhr bis 15:15 Uhr, Freitag von 08:30 Uhr bis 13:00 Uhr) zu besichtigen.

 

Hausanschrift Landgericht Chemnitz:
Hohe Straße 19/23
09112 Chemnitz

 

Wir möchten Sie herzlich bitten, in Bezug auf die Umstellung auf bargeldlose Zahlung, einen Dauerauftrag für den Jahresbeitrag bei Ihrer Bank einzurichten.

Das Zahlungsziel ist der 28.02. eines jeden Jahres.

Für die Überweisung nutzen Sie bitte folgende Bankverbindung:

Kontoinhaber: Antennengemeinschaft
IBAN: DE47 8705 4000 4313 0168 27
BIC: WELADED 1 STB.

Bestehende Daueraufträge müssen nicht umgestellt werden. Bei Fragen helfen wir Ihnen gern weiter unter 037367/9755.

Der Vorstand
Antennengemeinschaft

Die Bürgerservicestelle und das Standesamt im Rathaus Pockau sind vom 06.01. bis zum 24.01.2020 wegen Krankheit geschlossen. Ihre Anliegen werden in dieser Zeit gern in der Meldebehörde im Rathaus Lengefeld bearbeitet. Bitte beachten Sie folgende Öffnungszeiten im Rathaus Lengefeld:

 

 Dienstag: 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr und 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr
 Donnerstag: 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr und 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr

 

Der Vorstand des Lengefelder Anglervereins e.V. möchte seine Sportfreundinnen und Sportfreunde zum Beginn des neuen Angeljahres 2020 herzlich einladen zur ersten Mitgliederversammlung.

Diese findet am Sonntag, dem 26.01.2020 im Erzgebirgshof Lengefeld statt und beginnt 09:00 Uhr.

 

Von einer regen Teilnahme geht der Vorstand aus, denn es stehen unteranderem folgende Tagesordnungspunkte auf der Agenda:

  • Kassierung der Jahresbeiträge 2020
  • Belehrung über das Verhalten an Trinkwassertalsperren
  • Auswertung der Fangbücher 2019
  • Terminplan 2020
  • Beitragserhöhung ab 2021 durch den Anglerverband Südsachsen-Mulde-Elster e.V.


Diese und noch weitere Themen werden vorzutragen und zu diskutieren sein.


Ein Petri Heil im neuen Jahr

 

Gunter Pitsch

Vorsitzender

Bei der Stadtverwaltung eingehende E-Mails werden automatisch auf schädliche Inhalte überprüft. E-Mails, die den gängigen Standards oder den allgemeinen Empfehlungen des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik bzw. anderer Institutionen nicht entsprechen, werden nicht an den Empfänger weitergeleitet.Bei der Stadtverwaltung eingehende E-Mails werden automatisch auf schädliche Inhalte überprüft. E-Mails, die den gängigen Standards oder den allgemeinen Empfehlungen des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik bzw. anderer Institutionen nicht entsprechen, werden nicht an den Empfänger weitergeleitet.Wenn Ihre E-Mails Schadsoftware enthalten, werden diese komplett von unseren Schutzprogrammen gelöscht. Da wir leider nicht unterscheiden können, ob eine solche Mail ein Angriff war oder Ihr Computer unwissentlich von Schadsoftware befallen wurde, erhalten Sie keine Nachricht über die Löschung. Bitte melden Sie sich bei dem entsprechenden Mitarbeiter der Stadtverwaltung, wenn keine Reaktion auf Ihre Mail erfolgen sollte. Künftig sind wir auch nicht mehr berechtigt, E-Mails mit verlinkten Inhalten zu öffnen, da dies eine häufige Übertragungsform für Computerviren oder Phishing-Versuche ist. Anhänge mit veraltetem Microsoft Office-Format (z. B. .doc, .xls, .ppt) sowie Dateien mit aktiven Inhalten wie Makros (z. B. .docm, .xlsm, .pptx) können ebenfalls nicht mehr entgegen genommen werden. Bitte nutzen Sie deshalb für Texte für den Stadtkurier aktuelle Office-Formate ohne Makros (z. B. .docx oder .odt).

Am zweiten Adventssonntag fand in Lengefeld der traditionelle Berggottesdienst mit Bergaufzug und Konzert auf dem Neumarkt statt. Ein Mitglied der Marienberger Bergbrüderschaft vermisst seitdem seine Bergbarde (Bergmannsaxt mit Holzschaft). Es wäre schön, wenn diese ihrem Besitzer zurückgegeben werden könnte. Bitte melden Sie sich diesbezüglich im Fundbüro der Stadtverwaltung Pockau-Lengefeld (037367/33310) oder bei Frau Reichel (037367/33315).

Vielen Dank für Ihre Mithilfe!

Durch Vandalismus wurden in unserer Stadt wieder Schäden angerichtet.

  1. Am Buswartehäuschen am Bahnhaltepunkt Lengefeld-Rauenstein wurden ein Seitenteil des Gebäudes sowie die Fallrohre der Dachentwässerung zerstört.

  1. Am Standort der historischen Pestsäule zwischen Reifland und Lippersdorf wurden das Bild mit der Darstellung der Geschichte und die Säule durch Gewalteinwirkung beschädigt.

  2. Die Innenwände des Rauensteiner Tunnels (Oederaner Straße) beschmierten Unbekannte mit roter Farbe.


Die Schäden zu Punkt 1 und 2 ereigneten sich wahrscheinlich im Zeitraum 10./11. Oktober 2019.
Der Schadenszeitraum zu Punkt 3 kann nicht genau beziffert werden.



Wer kann sachdienliche Hinweise zur Ermittlung der Täter geben?

Hinweise bitte an die

Stadtverwaltung Pockau-Lengefeld
Ordnungsamt
Markt 1
09514 Pockau-Lengefeld

Telefon: 037367/33310 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!