Aufgrund der guten Erfahrungen bei der erstmaligen Organisation eines mobilen Impfzentrums durch die Stadtverwaltung Marienberg im Mai 2021, wird in Abstimmung mit dem Erzgebirgskreis in den Sommerferien erneut ein mobiles Impfzentrum auf die Beine gestellt.

Das mobile Impfen wird am 30.07.2021 in der Stadthalle Marienberg (Walter-Mehnert-Str. 3, 09496 Marienberg) in der Zeit von 9:00 – 18:00 Uhr stattfinden. Ca. 300 Dosen des Impfstoffs der Fa. BioNtech/Pfizer werden für diesen Impftag zur Verfügung gestellt. Geimpft werden können Impfwillige ab 16 Jahren, für Impfwillige unter 18 Jahren ist eine Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten erforderlich. Wir weisen aus gegebenem Anlass darauf hin, dass die Entscheidung über die Durchführung einer Impfung der jeweilige Impfarzt trifft.

Der Impftermin für die erforderliche Zweitimpfung ist der 20.08.2021, ebenfalls in der Stadthalle Marienberg. Das Rathaus mit Bürgerbüro bleibt dafür sowohl am 30.07.2021 als auch am 20.08.2021 geschlossen.

Impftermine können ab dem 22.07.2021 zu den regulären Öffnungszeiten des Bürgerbüros telefonisch unter 03735/602-188 bzw. 03735/602-189 gebucht werden. 

 

Die Öffnungszeiten des Bürgerbüros im Überblick:

Montag:                                       09:00 - 13:00 Uhr
Dienstag und Donnerstag:  09:00 - 18:00 Uhr
Freitag:                                        09:00 - 12:00 Uhr

Sofern die Anzahl von Impfwilligen die zur Verfügung gestellten Impfdosen überschreiten sollte, können ggf. am 31. Juli sowie am 21. August noch weitere Impftage durchgeführt werden.

Zur Impfung werden die Krankenversichertenkarte, der Personalausweis oder Reisepass sowie möglichst der Impfpass benötigt. Zudem sind zur Durchführung der Impfung jeweils vorab ausgefüllt der Aufklärungsbogen, der Anamnesebogen sowie die Einwilligungserklärung zur Schutzimpfung gegen COVID-19 mit mRNA-Impfstoffen mitzubringen. Die Formulare können auf der Homepage der Stadt Marienberg zum Ausdrucken heruntergeladen oder persönlich im Bürgerbüro zu den o.g. Telefonzeiten abgeholt werden.

Wir bitten alle Bürgerinnen und Bürger, ggf. auch im Verwandten- und Bekanntenkreis oder in ihrer Nachbarschaft Impfwillige bei der Terminbuchung zu unterstützen.

Stadtverwaltung Marienberg



Umfangreiche Gleisbauarbeiten auf der Flöhatalbahn führen zu veränderten Fahrzeiten mit Ersatzverkehr vom 26.07. bis 02.09.2021.

Die Erzgebirgsbahn führt zwischen Hetzdorf und Grünhainichen-Borstendorf Gleisbauarbeiten durch, hier werden Schwellen gewechselt. Das geht nur unter Vollsperrung des Abschnitts. Gezielt wird dazu die Zeit der Sommerschulferien genutzt, weil dann keine Schüler in den Zügen mitfahren. Reisende aus Richtung Pockau-Lengefeld nach Chemnitz fahren bis Grünhainichen-Borstendorf mit dem Zug und steigen dort in den Bus um, der direkt am Bahnsteig hält. Der Bus fährt bis Flöha, wo wieder in den Zug umgestiegen wird. Das Gleiche gilt umgekehrt in der Gegenrichtung.

Bitte beachten Sie:
Die Züge aus Richtung Chemnitz kommen in Pockau-Lengefeld gegenüber dem Normalfahrplan zwischen 16 und 23 Minuten später an und fahren in Richtung Chemnitz zwischen 12 und 19 Minuten früher ab.

An den ersten beiden Tagen (26. und 27.07.) gilt abweichend davon, dass der Ersatzverkehr ab Flöha durchgängig bis Olbernhau und in Gegenrichtung durchgeführt wird.

Die gültigen Fahrpläne finden Sie hier: 



 

Endlich ist es soweit - das Freibad Lengefeld ist in die neue Saison gestartet.


Geöffnet ist das Freibad von Montag bis Sonntag in der Zeit von 12 bis 19 Uhr.

 

Im Freibad gelten, analog zum Vorjahr, die bekannten Corona-Regelungen (Mindestabstand sowie Maskenpflicht dort, wo der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann, also speziell im Kassenbereich, an den Sanitärzonen oder im Imbissbereich. Akzeptiert werden medizinische Masken und FFP II-Masken.).

 

Die Gäste müssen eine Kontaktnachverfolgung nach § 6 der Sächs. Corona-Schutz-Verordnung akzeptieren und ein entsprechendes Formular ausfüllen. Um den Einlass zu beschleunigen, kann das Formular zur Kontaktnachverfolgung auch nachfolgend online ausgefüllt und ausgedruckt mitgebracht werden. Die Erfassung wird bei Bedarf dem zuständigen Gesundheitsamt zur Ermittlung von Kontaktdaten weitergeleitet, ansonsten nach 4 Wochen vernichtet.



Bei schlechtem Wetter bleibt das Freibad geschlossen.


 

Terminankündigung Stadtfest

DRK Blutspende

 

Die nächste Gelegenheit zur Blutspende besteht:

am Samstag, dem 21.08.2021, von 09:00 bis 12:00 Uhr
in der Mehrzweckhalle Wernsdorf, Auf der Heide 37.


Bitte zur Blutspende den Personalausweis mitbringen!

In den Bibliotheken Pockau und Lengefeld erfolgt die Ausleite weiterhin über ein Bestell- und Abholsystem.
Bestellungen und Terminvereinbarungen sind wie folgt möglich:


per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
telefonisch: mittwochs und donnerstags von 9:00 bis 12:00 Uhr unter 037367/33361

Die bestellten Medien können montags in der Bibliothek in Pockau und dienstags in der Bibliothek in Lengefeld zu den vereinbarten Terminen abgeholt werden.

Die Stadtteilbibliotheken in Lippersdorf und Reifland sind ab 1. Juli zu den bekannten Zeiten wieder geöffnet. Die Bibliothek in Wernsdorf öffnet, aufgrund von Urlaub, erst am 2. August.

 

Bücherei Lippersdorf

Hauptstraße 60
Donnerstag      15:00 bis 18:00 Uhr

Bücherei Reifland

Eppendorfer Str. 5
Montag       16:00 bis 18:00 Uhr

 

Bücherei Wernsdorf

Am Müllerberg 13, Telefon 037367/83257
1. + 3. Montag im Monat       16:30 Uhr bis 18:30 Uhr
Achtung: Diese Bücherei öffnet, aufgrund von Urlaub, erst am 2. August 2021.

 

Bitte beachten Sie weiterhin: 

- sich im Eingangsbereich die Hände zu desinfizieren

- einen Mund-Nase-Schutz zu tragen

- die Abstandsregeln einzuhalten

- den Erfassungsbogen zur Kontaktnachverfolgung auszufüllen (Da die Ausleihe in Pockau und Lengefeld weiterhin nur mit Terminvereinbarung möglich ist, kann auf das Ausfüllen des Formulars zur Kontaktnachverfolgung in diesen beiden Bibliotheken verzichtet werden.) .

 

 

Aufgrund massiver Schäden an der Bausubstanz der Fußgängerbrücke über die Pockau (neben der Steinbogenbrücke am Gebäude Flöhatalstraße 58), musste diese kurzfristig voll gesperrt werden.

Als Ersatzfußwege sollten folgende Wege genutzt werden:
- Olbernhauer Straße – An der Pockau – Schulstraße – Flöhatalstraße und zurück
- Marienberger Straße – Ersatzbrücke zwischen den Hausgrundstücken Nr. 18 und Nr. 20 – Mühlenweg – Flöhatalstraße und zurück.

Die Fußgängerbrücke wird zu Sanierungszwecken ausgebaut und nach der Instandsetzung wieder eingesetzt.

Mit der Sperrung der Fußgängerbrücke ändert sich der Verlauf der Schulwege.
Wir bitten alle Eltern eindringlich ihre Kinder auf die geänderten Schulwege hinzuweisen!
Alle Fußgänger sollten die angebotenen Umgehungen ebenfalls nutzen, da der Weg über die Steinbogenbrücke, aufgrund der geringen Straßenbreite, für Fußgänger mit erheblichen Gefahren verbunden ist.
Kraftfahrer rechnen in diesem Bereich nicht mit Fußgängern!

Derzeit ist der Flöhatalweg zwischen Kamerun (Nennigmühle) und Blumenau nicht begehbar. Eine Umleitungsstrecke ist vor Ort ausgeschildert. Sie verläuft von Pockau/Nennigmühle über den Feuersteig in Richtung Sorgau und über die Kleine Seite und Sorgauer Straße bis nach Blumenau.

 

Für die am 26. September 2021 stattfindende Bundestagswahl werden noch ehrenamtliche Helfer für die Mitarbeit in den Wahlvorständen in den Wahllokalen der Stadt Pockau-Lengefeld gesucht.

Interessenten melden sich  bitte zeitnah in der Hauptverwaltung der Stadtverwaltung Pockau-Lengefeld, Markt 1, 09514 Pockau-Lengefeld, Tel. 037367/33320 oder 33325 bzw. per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Der Zweckverband Abfallwirtschaft Südwestsachsen (ZAS) informiert:

In der Zeit vom 12.04.2021 bis 13.11.2021 können die Bürger der Stadt Pockau-Lengefeld folgende Plätze zu den ausgewiesenen Öffnungszeiten nutzen:

 - Pockau (ehem. Deponie)  jeden Samstag von  10:00 bis 12:00 Uhr 

 - Wünschendorf                   jeden Samstag von  09:00 bis 11:00 Uhr

 - Reifland                              Samstag, ungerade KW von  14:30 bis 16:30 Uhr

 

Bei den an den Grünschnittannahmeplätzen überlassenen Grünabfällen soll Baum- und Strauchschnitt einen maximalen Durchmesser von 15 cm und 1 m Länge nicht überschreiten. Grünabfälle, die die vorgenannten Abmessungen überschreiten, sind vor der Überlassung zu zerkleinern. (Die Anlieferung von Grünabfällen am Grünschnittannahmeplatz ist gemäß § 5 Abs.14 Gebührensatzung Erzgebirgskreis vom 23.11.2020 nur unter Verwendung von Wertmarken möglich. Eine Barzahlung der fälligen Gebühren ist ausgeschlossen.)

Derzeit ist auf Grund der durch die Corona-Pandemie eingeschränkten Öffnungszeiten der Stadtverwaltung jedoch ein Erwerb der Wertmarken vorab nicht möglich.
Somit ist bis auf Widerruf die Barzahlung der fälligen Gebühren bei Anlieferung an den Annahmeplätzen möglich.

- Bitte halten Sie möglichst passendes Bargeld bereit. -


Die Entsorgungsgebühr Grünschnittannahmeplätze gem. § 2 Abs.13 Gebührensatzung Erzgebirgskreis beträgt

  • bei Säcken mit einem Fassungsvolumen bis max. 120l 1,00 EUR/Sack und
  • bei loser Anlieferung   4,00 EUR  je angefangenen  0,5m³


Zusätzlich sind auch die städtischen Grünschnittannahmeplätze:

 - Forchheim (Ortsausgang Richtung Hutha, gegenüber George-Bähr-Straße 125)   
                          Samstag, gerade KW            von  13:00 bis 14:00 Uhr 

 - Lippersdorf (am Steinbruch)
                          
jeden Samstag                       von   09:30 bis 10:30 Uhr

 - Wernsdorf (Auf dem Steinberg - ehemalige Deponie )
                        Samstag, gerade KW        von  09:00 bis 11:00 Uhr


wieder geöffnet.

Die Abgabe von Grünabfällen ist auch weiterhin ganzjährig gegen Gebühr (Barzahlung) an den Wertstoffhöfen des Verbandsgebietes sowie durch grundstücksbezogene Nutzung der Biotonne (s. Abfallkalender 2021) möglich.

Es gelten die derzeitigen Vorgaben der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung (SächsCoronaSchVO). Bitte beachten Sie die notwendigen Mindestanforderungen bei der Anlieferung von Grünabfällen, halten Sie zu anderen Personen ausreichend Abstand (mind. 1,50 m) und tragen Sie eine Mund-Nasen-Bedeckung.

 

Zweckverband Abfallwirtschaft Südwestsachsen