Am 16. April 2019 traf sich der Stadtrat der Stadt Pockau-Lengefeld zu einer weiteren Sitzung.

Bürgermeister Ingolf Wappler eröffnete die Sitzung und informierte die Anwesenden über aktuelle Geschehnisse. Anschließend bestand wie gewohnt die Möglichkeit, Fragen zu stellen.

Im ersten Teil der Sitzung beschloss der Stadtrat die Vergabe von Bauleistungen für die Modernisierung und Instandhaltung des Schulgebäudes Lengefeld. Ertüchtigt werden 10 Klassenräume, die sich im Westflügel befinden. Die Bauleistungen erstrecken sich auf 4 Lose, welche sich wie folgt zusammensetzen:

  • Los 1: Elektroinstallation
  • Los 2: Sanitärinstallationsleistungen
  • Los 3: Maler-, Putz-, Trockenbau- und Fliesenarbeiten
  • Los 4: Bodenbelags-, Parkett- und Tischlerarbeiten.

Die Arbeiten sollen vorwiegend in den Sommerferien durchgeführt werden. Sie werden zu 75 % mit Fördergeldern finanziert.

Im nächsten Tagesordnungspunkt beschloss der Stadtrat der Stadt Pockau-Lengefeld die Vergabe von Bauleistungen – Grundhafter Ausbau der Straße Am Leuchtenbau mit Regenrückhaltung – an eine Firma aus Annaberg-Buchholz zu vergeben, da diese das wirtschaftlichste Angebot vorlegte.

Im letzten Teil der Sitzung beschloss der Stadtrat die Teileinziehung des öffentlichen Feld- und Waldweges ÖFW 6 (Diebsteig Lippersdorf) auf dem Teilabschnitt zwischen K 8112 und ehemaligem Jagdhaus (Kirchsteig 16). Um die zukünftige Nutzung des Weges durch den Anliegerverkehr und als zweiten Rettungsweg für das Kinderheim zu sichern und gleichzeitig den Weideauftrieb zu ermöglichen, soll das Teilstück entwidmet werden. Anschließend soll dieser Teilabschnitt an die Erzgebirgische Agrargesellschaft Forchheim mbH verpachtet werden, die diesen Weg nutzt, um den Kühen den Zugang zu den Weideflächen zu ermöglichen. Eine Befahrung und Begehung des Weges ist weiterhin möglich.

Die nächste öffentliche Sitzung des Stadtrates findet voraussichtlich am 21. Mai statt. Den genauen Zeitpunkt entnehmen Sie bitte den Aushängen an den Bekanntmachungstafeln oder unserer Internetseite. Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind wie immer herzlich eingeladen.