Aktuelle Informationen zu Maßnahmen während der Coronavirus-Krise

 

Nach der in letzter Zeit erfreulichen Entwicklung der Infektionszahlen im Erzgebirgskreis werden mehr und mehr Dinge des täglichen Lebens wieder möglich, die in den zurückliegenden Wochen beschränkt waren. An einen uns bekannten normalen Alltag ist zunächst dennoch nicht in allen Bereichen zu denken.

So wurden und werden nach und nach zahlreiche Einrichtungen wieder geöffnet - dies aber mit Einschränkungen und strengen Hygienevorschriften. Das gilt auch für Einrichtungen in der Stadt Pockau-Lengefeld. Die Kindertagesstätten und Schulen befinden sich seit 18. Mai im sogenannten eingeschränkten Regelbetrieb. Dieser stellt alle Beteiligten vor große Herausforderungen. Seien es die Schülerinnen und Schüler oder die Kinder in den Tagesstätten, die sich auf neue Abläufe, auf Abstands- und Hygieneregeln einstellen müssen, oder die Lehrerinnen und Lehrer und pädagogischen Fachkräfte, die gegenüber Eltern und Kindern die ergriffenen Maßnahmen erklären müssen. Nichtzuletzt aber auch die Eltern, die nach der langen Zeit der Schließung froh darüber sind, ihre Kinder nun wieder in der Obhut der Erzieherinnen und Erzieher oder im schulischen Lernprozess zu wissen, wenngleich sich insbesondere in den Jahrgängen nach der Grundschule Präsenz- und Lernzeiten daheim immer noch abwechseln. Da ist noch so vieles mehr, was uns alle tagtäglich vor neue Fragen stellt, die nicht immer zu beantworten sind. Deshalb bedanke ich mich bei allen, die bei der Bewältigung der vielen Herausforderungen stets nach individuellen, unkomplizierten Lösungen suchen und so mithelfen, den Betrieb am Laufen zu halten.

Nachdem wir im Stadtteil Lengefeld am 12. Mai wieder mit der Ausleihe von Büchern begonnen haben, wird dies im dafür eingerichteten Bestell- und Abholsystem ab Juni auch im Rathaus Pockau möglich sein. Auch die Ausleihstellen in Lippersdorf, Reifland und Wernsdorf werden mit Einschränkungen im Juni öffnen. Nähere Informationen zum Bestell- und Abholsystem sowie zu den Öffnungstagen der Ausleihstellen finden Sie hier

Weitere öffentliche Einrichtungen, die vor allem dem Vereinsleben dienen, stehen zum Teil ebenfalls wieder offen. Anfragen zur Nutzung richten Sie bitte per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Weiterhin nicht möglich ist vorerst die Nutzung des Vereinsraumes im Gebäude der Kindertagesstätte in Forchheim sowie der Turnhalle und der Aula der Grund- und Oberschule in Lengefeld, da diese für die Einhaltung von Bestimmungen zum Infektionsschutz der Kindertagesstätte, der Schulen beziehungsweise für öffentliche Gremiensitzungen vorbehalten sind.

Für das Freibad wird derzeit ein Hygienekonzept erarbeitet. Sofern dieses vom zuständigen Gesundheitsamt bestätigt wird, ist eine Öffnung voraussichtlich in der zweiten Juni-Hälfte möglich.

Die Stadtverwaltung nimmt schrittweise ab 2. Juni ebenfalls ihren Betrieb wieder auf. Beachten Sie bitte die weiterführenden Hinweise vor Ort.

Für den Zahlungsverkehr mit der Stadtverwaltung nutzen Sie bitte auch weiterhin ausschließlich bargeldlose Verfahren. Die Annahme von Bargeld ist nicht möglich.


Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

seit Mitte März haben wir alle einen erheblichen Einschnitt in unser Leben erfahren. Wir sind dankbar, dass für die Stadt Pockau-Lengefeld zum Glück nur sehr wenige Fälle offiziell bestätigt wurden und hoffen und wünschen, dass wir auch in Zukunft keine größeren Probleme haben werden. Dann können wir auch weiterhin ein bisschen mehr Normalität in unseren Alltag zurückbringen. Gehen wir darum weiter gemeinsam mit Verständnis und Hilfsbereitschaft miteinander um.

Über die laufende Entwicklung werden wir weiterhin auf dieser Seite informieren. Für Hinweise und Anregungen sind wir jederzeit offen.

Weitergehende Informationen finden Sie wie gewohnt auch auf den Seiten des Landkreises (http://www.erzgebirgskreis.de), beim Staatsministerium für Soziales und gesellschaftlichen Zusammenhalt (http://www.sms.sachsen.de) oder beim Robert-Koch-Institut (http://www.rki.de).

Ich bedanke mich bei Ihnen für Ihre Mitwirkung und Ihre Geduld in dieser für uns alle nicht einfachen Zeit.


Wappler
Bürgermeister


(Stand 19.05.2020, 12:00 Uhr)