Am 19.05.2020 traf sich der Stadtrat zu seiner 5. Sitzung in diesem Jahr. Da bei dieser Sitzung erneut die Vorschriften der Corona-Schutz-Verordnung eingehalten werden mussten, fand das Treffen wieder in der Aula der Oberschule Lengefeld statt.

Bürgermeister Ingolf Wappler eröffnete die Sitzung, begrüßte alle Anwesenden und dankte ihnen für ihr Kommen.

Im ersten Teil der Sitzung beschäftigte sich der Stadtrat mit der Ergänzungssatzung „Bahnhofstraße“ in Wünschendorf. Anlass für die Aufstellung der Satzung ist die Absicht der Stadt Pockau-Lengefeld, die betroffene Fläche, bei der es sich im Moment noch um eine Außenbereichsfläche handelt, in den Innenbereich einzubeziehen. Diese steht dann zu Wohnbauzwecken für den örtlichen Bedarf zur Verfügung. Vom zuständigen Landratsamt wurde bereits empfohlen, diese Fläche mittels Ergänzungssatzung in den Innenbereich einzubeziehen. Der Stadtrat hat die Anregungen zur Ergänzungssatzung „Bahnhofstraße“ in Wünschendorf aus der Beteiligung der Behörden geprüft und berücksichtigt. Im Rahmen der öffentlichen Auslegung ist keine Stellungnahme von Bürgern eingegangen. Der Stadtrat der Stadt Pockau-Lengefeld beschloss daher, das Ergebnis der Abwägung zu billigen, sodass die betroffene Fläche mittels Ergänzungssatzung in Bauland umgewandelt werden kann.

Im Anschluss daran beschloss der Stadtrat, die Stromlieferleistungen für die Stadt Pockau-Lengefeld im Zeitraum 01.07.2020 bis 31.12.2023 an die Firma OTIMA Energie AG aus Neuenhagen zu vergeben. Die Stromlieferleistungen mussten aufgrund der Auftragshöhe europaweit ausgeschrieben werden. An der Ausschreibung, welche mittels elektronischer Auktion durchgeführt wurde, beteiligten sich drei Firmen, wobei die OTIMA AG das wirtschaftlichste Angebot abgegeben hat.

Der Termin für die nächste Sitzung des Stadtrates ist momentan noch nicht bekannt. Informationen hierzu entnehmen Sie bitte den Aushängen an den Bekanntmachungstafeln oder unserer Internetseite.