Die Stadt Pockau-Lengefeld sucht kurzfristig

  einen Sachbearbeiter/eine Sachbearbeiterin im Ordnungsamt

 

Die Stelle ist befristet im Rahmen einer Elternzeitvertretung gemäß § 14 Abs.1 Nr. 3 TzBfG i.V.m. § 21 BEEG zunächst bis 31.08.2018.

 

Die Tätigkeit umfasst im Wesentlichen:

- Wahrnehmung von Aufgaben des gemeindlichen Vollzugsdienstes einschließlich der Bearbeitung von Bußgeldangelegenheiten nach dem Ordnungswidrigkeitengesetz

- Bearbeiten von Straßenverkehrsangelegenheiten (Erteilung von Sondergenehmigungen, Erarbeitung von Verkehrskonzepten u.ä.)

- sonstige ordnungsrechtliche Angelegenheiten

 

Die Übertragung weiterer Aufgaben behält sich der Arbeitgeber vor.

 

Als persönliche Voraussetzungen werden erwartet:

- erfolgreicher Abschluss als Verwaltungsfachangestellte/-r oder mindestens gleichwertig mit einschlägiger Berufserfahrung,

- gute Kenntnisse der gängigen Standardsoftware (Microsoft-Office),

- Ortskenntnisse sind wünschenswert,

- Führerschein Klasse B sowie Bereitschaft zur Nutzung eines privaten PKW für dienstliche Zwecke

 

Wir suchen eine Persönlichkeit, die:

- engagiert, einsatzbereit und verantwortungsbewusst ist,

- über Eigeninitiative verfügt,

- flexibel, zuverlässig, kreativ und belastbar ist.

 

Wir bieten:

Eine vielseitige und interessante Aufgabe mit einer durchschnittlichen regelmäßigen Arbeitszeit von 20 Stunden pro Woche. Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an den TVöD.

 

Frauen werden ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

 

Schwerbehinderte bzw. ihnen gleichgestellte Menschen werden nach Maßgabe des SGB IX bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt. Zur entsprechenden Berücksichtigung bitten wir Sie, den Bewerbungsunterlagen einen entsprechenden Nachweis beizufügen.

 

Ihre vollständige und aussagefähige Bewerbung richten Sie bitte bis zum 26.03.2017 an die

Stadtverwaltung Pockau-Lengefeld

Frau Klaus

Lengefeld

Markt 1

09514 Pockau-Lengefeld

 

Wir weisen freundlichst darauf hin, dass Kosten, die mit der Bewerbung verbunden sind, nicht erstattet und Bewerbungsunterlagen nur in einem ausreichend frankierten Rückumschlag zurückgesandt werden können. Anderenfalls werden diese nach Abschluss des Auswahlverfahrens unter Einhaltung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet. Zudem erklären Sie sich mit Ihrer Bewerbung einverstanden mit der elektronischen Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten im Rahmen des Bewerbungsverfahrens.

 

Pockau-Lengefeld, den 11.03.2017

 

Wappler

Bürgermeister