Vorsitzender: Uwe Majewski

Lengefeld

Oberer Teil 75b 09514 Pockau-Lengefeld

Sonstige Informationen

In Lengefeld eingetragener Verein macht sich für sozial Schwache stark

 

Sozialbalance fördert Kinder und Jugendliche

 

Der Verein Sozialbalance e.V. versteht sich als Plattform zur Unterstützung der verschiedensten Projekte und Initiativen in der sozialen Arbeit. Seine Hauptaufgabe bildet die professionelle Beratung, welche die Vereinsmitglieder anderen Organisationen und Institutionen anbieten. „Sozialbalance hilft unter anderem ehrenamtlich Förderanträge zu stellen, sucht entsprechende Fördertöpfe und berät bei der Ausführung der Projekte“, erklärt der Vereinsvorsitzende Uwe Majewski. Im Endeffekt profitieren davon in der Regel Kinder und Jugendliche aus sozial schwachen Familien. Für sie machen sich verschiedene Vereine und Organisationen stark und stellen im Rahmen von Projekten die verschiedensten Kultur- und Bildungsangebote auf die Beine. Da es für sie derzeit immer schwieriger geworden ist, an Fördermittel zu kommen, setzen viele von ihnen auf die professionelle Hilfe. Etwa 100 Anfragen bearbeitet das Netzwerk um Uwe Majewski pro Jahr.

 

2007 wurde der Verein aus einem bis dahin aus berufserfahrenen Pädagogen, Therapeuten, Psychologen, Sozialpädagogen und Sozialarbeitern bestehendem losen Netzwerk gegründet. Etwa zehn Frauen und Männer, die in ganz Sachsen verteilt leben, halten engen Kontakt und tauschen sich miteinander aus. Neben der Projektberatung hat sich der Verein Sozialbalance auf Hilfe zur Selbsthilfe spezialisiert. „So ermuntern wir Bedürftige dazu, alte Tugenden wieder zu beleben und beispielsweise in ihrem Schrebergarten Gemüse und Kartoffeln anzubauen oder sich um Kaninchen und Hühner zu kümmern, um so ihr Ernährungsangebot kostengünstig aufzuwerten“, erläuterte Uwe Majewski. www.sozialbalance.de. (jag)