Rundwanderung
Im idyllischen Naturschutzgebiet der Saidenbachtalsperre
„Ein Paradies entdecken"

 

Streckenverlauf:

Erleben Sie die Artenvielfalt der heimischen Biotope auf einem Naturlehrpfad!
Die Wanderung beginnt in Pockau am Wegweiser bei den Einkaufsmärkten an der B 101.
Wir überqueren die neugebaute Flöhabrücke und biegen nach links in das Gelände der Görsdorfer Mühle ab. Zwischen Flöha und Mühlgraben abwärts erreichen wir eine Eisentreppe über den Mühlgraben. Diese nutzen wir und nach ca. 200m überqueren wir die Bahnlinie Chemnitz-Pockau. Durch Mischwaldungen führt uns der urige Flöhatalweg flussabwärts.
Ständig der grünen Markierung folgend erreichen wir den Naturlehrpfad in Richtung Forchheim/Talsperre.
Auf der Staumauer machen wir Halt, genießen die Stille vor Ort und die Fernsichten zu den Ausläufern der Talsperre. Einfach mal Relaxen.
Auf dem Naturlehrpfad wandern wir weiter bis zum Abzweig Görsdorf/Pockau. Ab hier besteht die Möglichkeit die Tour zu verkürzen bzw. zu verlängern.

Weiterlesen ...

Rundwanderung – Zwischen „Glück auf" und „Glück zu"

 

Streckenverlauf:

„Glück zu" grüßt der Müller am Technischen Museum Ölmühle Pockau. Hier beginnt unsere Wanderung in Richtung Kalkwerk Lengefeld. Durch herrliche Buchenwälder geht es der grünen Markierung folgend auf dem Zöppelsteig hinauf zur Vollebene. Auf der Höhe überqueren wir eine Wegekreuzung in Richtung Lengefeld. Der Weg führt vorerst bergab zum Jägersteig und einem Bach. Diesen überqueren wir und steil bergauf wandern wir weiter über den Ulmknochen 646 m zum Kalkwerk Lengefeld.
Achtung: Es muss ständig auf die grüne Markierung geachtet werden!
Im Museum Kalkwerk besteht die Möglichkeit Bergbaugeschichtliches zu bestaunen und in der Gaststätte einzukehren.

Weiterlesen ...

Rundwanderung

Alpinwandern  zu den „Hohen Steinen“ / Talkanzel

 

Streckenverlauf:

Freunde des alpinen Wandersports kommen bei dieser Tour voll auf ihre Kosten.

Von der Kirche abwärts führt die Flöhatalstraße hinein in den Mühlenweg.

Die Wanderung beginnt am Hotel Bergschlößchen vorbei am Technischen Museum Ölmühle. Nach ca. 200 m nutzen wir nach links die Holzbrücke über die Pockau, überqueren die Talstraße und die Eisenbahnlinie. Dabei folgen wir der weiß-grün-weißen Markierung  Talkanzel (Hohe Steine), Knesenbachtal in Richtung Zöblitz.

Der erste Anstieg auf die Bergspitze wird mit einer tollen Aussicht auf Pockau belohnt.

Der bequeme Waldweg führt uns weiter bis zum Einstieg in den alpine Wanderpfad.

Weiterlesen ...